FAQ

Häufig gestellte Fragen
Können wir es tun, wenn es für uns das erste Mal ist ?
Einmal ist immer das erste Mal ! Es gibt unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, und wir passen immer an die Person, die weniger bequem auf dem Boot ist.

Gibt es Material zur Verfügung (Neoprenanzug, Schwimmveste, Helm ...) ?
Ja, wir kümmern uns darum. Sie werden komplett mit hohe Qualität Sicherheitsausrüstung ausgestattet, die an die Wassertemperatur sondern auch Lufttemperatur angepasst ist. Comfort ist für die Aktivität wichtig !

Werden wir immer auf dem Raft begleitet ?
Ja, alle unsere Strecke werden von geprüften Fachpersonen geführt. Die bleibt mit Ihnen und führt das Raft im Verlauf der Aktivität. Vielliecht wird Ihnen vorgeschlagen, das Steur für einen Moment zu übernehmen !

Und wenn es regnet ?
Machen Sie sich keine Sorgen, Sie sind an der Spitze des Regenbekleidung ! Kein besserer Ort für Sie als auf dem Fluss. Es sei denn, ein echter Sturm dezimiert Bäumen... Es ist eine der Bergsports mit wenigem Gefahr. Im Unterschied zu Canyoning kann der Wasserstand nicht plötzlich steigen. So können wir ohne Probleme einsteigen, mit einem zusätzlichen abenteuerliche Stimmung ...

Gibt es eine Mindestzahl an Personen, um zu buchen ?
Nein, außer für mobile Kurse. Wir passen das Boot und ergänzen das Raft mit anderen Leuten, wenn nötig.

Kann ich in meinem Neoprenzug pinkeln ?
Absolut nicht ! Obwohl unsere Anzüge nach jeder Anwendung mit einem geeigneten Produkt gereinigt und desinfiziert werden, denken Sie an diejenigen, die sie Hand waschen !Schwierigkeitsstufen

Schwierigkeit
Définition
Referenzflüsse
E1
Leicht, kein besonderes Risiko außer in Ausnahmefällen.
Durance, St-Clément ->Embrun
E2
Schwierig, Verletzungs- und Badengefahr
L’Ubaye, les Ex du haut
E3
Sehr schwierig, ein Fehler kann schwerwiegend oder lebensbedrohlich sein
Verdon, le Canyon
E4
Aüsserst schwierig, wie E2 und E3 Stufen aber Tragen ist in manchen Fällen unmöglich : Durchfarhen ist verpflichtet.
Vésubie, le couloir de Lantosque

Bewertung
• Allgemeiner Fall : Die Bewertung der technischen Schwierigkeiten einer Passage wird in arabischen Zahlen geschrieben. Die Bewertung der durchschnittliche technische Schwierigkeit ist mit römischen Zahlen bezeichnet, und dazu manchmal auch in Klammern die Bewertung der technischen Schwierigkeit der herausragenden Passagen und die Berwertung der Verpflichtung. Mehrere Zahlen werden genutzt, wenn die Schwierigkeit nicht einheitlich ist.

• Beispiel :

Auf dieser Strecke und beim angegebenen Wasserstand (m3 oder Höhe nach einem Ebene-skala oder eine Markierung), die allgemeine Schwierigkeit wechselt von IV bis V, es gibt ein oder mehrere Passage mit Schwierigkeitsgrad 5 +, die getroffene Verpflichtung ist in der Regel E2, pünktlich E3.

Glossar :
Manoeuvrier : wenn eine Stromschnelle sehr voll ist, und muss mit Präzisierung und Reaktion gesteurt werden.Retour ligne automatique
Plagnole : ein ruhiger Moment nach eine Stromschnelle.